10:05 22 Oktober 2018
SNA Radio
    Gerhard Schröder (l.) und Wladimir Putin (Archivbild)

    Was Schröder und Putin gemeinsam haben

    © Sputnik / Alexey Nikolskij
    Panorama
    Zum Kurzlink
    121448

    „Putin“, die zweiteilige Doku des russischen Filmemachers Andrej Kondraschow, zeigt unter anderem ein Kurzinterview mit Gerhard Schröder. Darin verrät der Alt-Kanzler, was er und sein langjähriger Freund Wladimir Putin gemeinsam haben.

    Die größte Gemeinsamkeit: Die Beiden mussten sich durchs Leben kämpfen. Putin sei in einer rattenverseuchten Kommunalka großgeworden, er selbst in einer Baracke ohne Strom und Heizung, sagte Gerhard Schröder in dem Film.

    Das kommt einem in der Politik zugute, wenn im bisherigen Leben nicht alles glattlief, sagte Schröder weiter. Er und sein Freund Putin hätten jedenfalls nicht vergessen, wo sie herkommen.

    Und noch eine Parallele gibt es laut Schröder: Putin habe immer sehr respektvoll und zärtlich von seiner Mutter gesprochen – wie auch er von seiner.

    Der Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, sagt in dem Film: In strittigen Verhandlungsfragen konnten die beiden Staatsmänner bei aller Freundschaft ziemlich hart sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin verrät, was ihm gegen Bierbauch hilft
    Putin kündigt Marsmission an
    Heli mit Putin an Bord beschossen: „Ich dachte, das wäre ein Feuerwerk“
    Washingtons ewige Herrschaft ist tot – Putin hat sie erledigt
    Tags:
    Kanzleramt, Präsident, Interview, Eltern, Kind, Doku, Dmitri Peskow, Gerhard Schröder, Wladimir Putin, Sowjetunion, Russland, Deutschland