04:44 27 April 2018
SNA Radio
    Syrische Armee hilft Zivilisten bei Rückkehr nach Aleppo

    800.000 Einwohner sind nach Aleppo zurückgekehrt – Russlands Verteidigungsministerium

    © Sputnik / Antoine Abboud
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1081

    Mehr als 800.000 Menschen sind in die Stadt Aleppo und dessen Vororte zurückgekehrt, die von den Terrorkämpfern der Miliz Dschabhat an-Nusra zurückerobert worden sind. Dies geht aus einer Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums hervor.

    „In die Stadtteile, die von „Dschabhat an-Nusra" und den verbündeten Einheiten befreit worden sind, sind seit Dezember 2016 mehr als 800.000 Menschen zurückgekehrt", heißt es in der Mitteilung.

    Die lokalen Behörden würden den Einwohnern beim Wiederaufbau der Wohnungen helfen. Märkte, Schulen und medizinische Einrichtungen seien offen. Auch die landwirtschaftliche Produktion werde aktiv wiederaufgebaut. 

    Zudem würden Einwohner von Aleppo, die im Dezember 2016 in die die Provinz Idlib umgezogen waren, seit dem 4. März 2018 zurückkehren: 870 Familien (insgesamt 3409 Menschen) seien über einen vom iranisch-russisch-türkischen Zentrum eingerichteten humanitären Korridor heimgekehrt.

    Zum Thema:

    70 Prozent von Ost-Ghuta zurückerobert – Syrische Armee
    Westliche Länder wollen Terroristen in Syrien aus der Schusslinie nehmen – Lawrow
    Flüchtlinge aus Ost-Ghuta wissen nichts von „Chlorgas-Einsatz“
    Tags:
    Friedliches Leben, Ortsbevölkeurung, Rückkehr, Zivilisten, Befreiung, Dschabhat al-Nusra, Aleppo, Idlib, Syrien