02:26 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Wasserflaschen

    So viel Plastik nehmen Sie mit Trinkwasser zu sich – Studie

    © REUTERS/ Toby Melville
    Panorama
    Zum Kurzlink
    147132

    Forscher der State University of New York haben bei Labortests nachgewiesen, dass Flaschenwasser Plastikpartikel enthält. Das berichtet das Portal „orbmedia.org“.

    Demnach haben die Wissenschaftler etwa 259 Wasserflaschen von neun verschiedenen Marken aus aller Welt, inklusive große sowie regionale Hersteller, untersucht und festgestellt, dass das Wasser in den überprüften Flaschen mit Plastikfasern  verseucht ist. Im Schnitt nehme man etwa 325 Plastikteilchen pro Liter Trinkwasser zu sich.

    Nur in 17 Wasserproben wurden keine Spuren von Mikroplastik gefunden. Bei dem Rest der überprüften Flaschen wurden Verunreinigungen nachgewiesen. In einer Probe stießen die Forscher sogar auf eine Rekordzahl von 10 Tausend Plastikteilchen pro Liter. In fast allen Fällen wurden die Kunststoffproben aus Polypropylen hergestellt, aus dem die Flaschenverschlüsse produziert werden.

    Die entdeckten Plastikteilchen haben eine Größe von etwa 0,1 Millimeter oder noch weniger, was  etwa der Größe eines Erythrozyten (bis zu 100 Mikrometern) sowie  der Dicke eines menschlichen Haares entspricht.


    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Der überraschende Grund, warum wir Flaschenwasser kaufen
    So einfach kann Doping ins Essen gelangen: Meldonium-Erfinder klärt auf
    Westen durch China in Gefahr – wegen Millionen Tonnen eigenen Plastikmülls
    Tags:
    Flaschen, Verseuchung, Plastik, Studie, Wasser