05:35 26 April 2018
SNA Radio
    Während der Hitze, Washington

    Forscher sagen Beginn tödlicher Hitze in USA voraus

    © AFP 2018 / Jim Watson
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 7029

    US-amerikanische Forscher haben festgestellt, dass der vom Menschen verursachte Klimawandel schon im Jahr 2020 im Westen und Südwesten der USA zu häufigeren tödlichen Hitzewellen führen wird. Das Fachportal „EurekAlert!“ berichtet.

    In ihrer Studie haben Forscher von der Rosenstiel School for Marine & Atmospheric Science in Miami (US-Bundesstaat Florida) die klimatischen Modelle und Wetterdaten von 1900 bis 2010 analysiert. Dies ermöglichte es ihnen, die Lufttemperaturerhöhungen in den Sommermonaten bis zum Ende des 21. Jahrhunderts vorauszusagen. Unter einer Hitzewelle verstehen sie dabei eine Periode von mindestens drei Tagen, an denen die Temperatur besonders hohe Werte erreicht.

    Die globale Erwärmung ist laut den Wissenschaftlern der Hauptfaktor der Entstehung von Hitzewellen in der Region der Großen Seen (Nordosten der USA) zum Jahr 2030 und in den Great Plains (östlich der Rocky Mountains in Nordamerika) zum Zeitraum 2050-2070. Die Forscher warnen, dass Hitzewellen die größte Ursache von wetterbedingten Todesfällen in den USA seien und sich die Sterblichkeit, besonders unter empfindlichen Menschen, erhöhen werde.

    Zuvor hatten Klimaforscher vorausgesagt, dass über fünf Millionen Menschen weltweit zum Jahr 2100 wegen des Ansteigens des Meeresspiegels ihre Häuser verlieren würden. Das soll selbst dann geschehen, wenn das Pariser Klima-Abkommen erfüllt wird und der Planet sich um nur 1,5 bis zwei Grad Celsius aufheizt.

    Zum Thema:

    Deutsche Unternehmen schätzen russisches Klima – Berlin bremst den Optimismus
    Klima-Forschung: Antarktis war schon mehrmals eisfrei
    Klima-Opfer: Schwindende Korallen am Great Barrier Reef - FOTOstrecke
    Trump steigt aus Pariser Klima-Abkommen aus
    Tags:
    Erwärmung, Hitzewellen, Hitze, Klimawandel, Rosenstiel School for Marine & Atmospheric Science, Fachportal "EurekAlert!", Great Plains, Die Großen Seen, Nordosten der USA, Südwesten der USA, Miami, Florida, USA