14:00 23 Juli 2018
SNA Radio
    Russischer Eisbrecher in der Arktis (Symbolbild)

    „Immer fahren, fahren, fahren“: Schoigu vergleicht russische Armee mit Eisbrecher

    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11014

    Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat die kulturelle sowie wissenschaftliche Selbständigkeit der russischen Armee bei der Verleihungszeremonie des allrussischen Gesangswettbewerbs „Nowaja Swesda“ (dt: Neuer Star) am Montag sehr hoch eingeschätzt.

    „Wir sind wie ein Eisbrecher. Wir haben alles selbst und können immer fahren, fahren, fahren. Wir haben unsere eigenen Theater. Wir haben eigene Museen und Bibliotheken, eigene Institute und Universitäten, eigene Akademien und unsere eigene Wissenschaft. Und all das ist die Armee unseres Landes“, unterstrich Schoigu.

    Wie der Minister ferner mitteilte, hat der Wettbewerb gezeigt, dass es in Russland zahlreiche begabte Dichter und Komponisten gebe.

    „Wir haben eine große Anzahl an talentierten Dichtern und Komponisten in unserem Land. Wir haben Menschen, von denen wir nicht müde sind. Wir freuen uns auf ihre neuen Lieder, Gedichte und Melodien, und wir hoffen, dass sie zum ersten Mal gerade bei unseren Wettbewerben und auf unseren Bühnen – den Bühnen der russischen Armee – erklingen werden.“

    Zum Thema:

    „Terminator 2“: Russische Armee bekommt neuartige schwere Panzer
    Schoigu offenbart Details zu Serienbau der Kampfroboter für Armee Russlands
    Schoigu wünscht „nicht einfach Krankheit, sondern Pandemie“
    Neue Deals geplant: Schoigu nennt mögliche Käufer von russischen S-400-Komplexen
    Tags:
    Eisbrecher, Wettbewerb, Wissenschaft, Sergej Schoigu, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren