SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    583
    Abonnieren

    Heidi Klum hat bei der Castingshow Germanys Next Topmodel (GNTM) auf der Suche nach neuen Ideen einen Tabubruch begangen und ein Gefängnis in einen Laufsteg verwandelt. Dies berichtete die „Frankfurter Allgemeine“.

    Da nun das beim Publikum beliebte Umstyling der Kandidatinnen bereits in den ersten Folgen durchgeführt wurde und auch das Nacktshooting nicht mehr so tränenreich und moralisch entrüstet aufgenommen wird, musste etwas Neues her. Der neue Knaller sollte das Knastshooting werden. Models posieren in Abendkleidern in einem stillgelegten Gefängnishof, während Statisten in Sträflingsklamotten die Damen durch den Maschendraht anstarren.

    In der „Bild“-Zeitung wurden diesbezüglich empörte Vergleiche mit Guantanamo gezogen. Untermauert wurde dies mit Bildern, die kniende Häftlinge hinter ebensolchen Gittern zeigen.

    Zum Thema:

    200 Corona-Tote obduziert: Rechtsmediziner plädiert gegen Einschüchterung mit „Killervirus“
    Für Menschen lebensbedrohlich: Hasenpest breitet sich weiter aus
    Die Agenda der „Bild“  – Wieviel US-Einfluss steckt im Axel-Springer-Konzern?
    Tags:
    TV-Show, Mode, Jagd, Zuschaltquote, Menschenrechte, Gefängnis, Skandal, Models, Germany's Next Top Model, ProSieben, FAZ, Bild-Zeitung, Heidi Klum, Guantanamo, Deutschland