00:43 03 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1822
    Abonnieren

    Das russische Nationale Anti-Terror-Komitee hat Aufnahmen der Spezialoperation veröffentlicht, die am Samstag von russichen Sicherheitskräften in der südlichen Provinz Dagestan durchgeführt wurde. Im Zuge der Spezialoperation wurde ein sich verschanzter Terrorist getötet.

    Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie schwerbewaffnete Spezialkräfte in einem schwierigen Terrain immer weiter vorrücken und den Terroranhänger anscheinend immer weiter in die Enge treiben.

    Am Ende wird ein solides Waffen- und Munitionsarsenal gezeigt, dass dem Terroristen gehört hatte.

    Aufnahmen direkt aus der Anti-Terror-Operation:

    Bereits zuvor wurde bekannt, dass es am Samstag in der südrussischen Provinz Dagestan zu einer Anti-Terror-Operation gekommen war.

    Kurze Zeit später haben russische Sicherheitsbehörden bestätigt, dass der Verdächtige sich zum IS* bekannt hatte. Zudem sei er der Anführer einer größeren bewaffneten Islamistengruppe gewesen, die zuvor in den Waldbereichen von Dagestan operiert hatte.

    Ob bereits die gesamte Islamistengruppe eliminiert ist oder noch weitere Anti-Terror-Operationen in der nächsten Zeit zu erwarten sind, wurde nicht bekanntgegeben.

    In der südrussischen, islamisch geprägten Republik Dagestan kommt es immer wieder zu Anti-Terror-Einsätzen russischer Spezialkräfte — nicht selten sind diese Operationen gegen Anhänger des IS gerichtet.

    *„Islamischer Staat“, auch „Daesh“, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

    Zum Thema:

    Punktgenau gegen Terror: Was Russland mit Iskander-Raketen in Syrien macht
    Truppenübungsplatz in Bayern: Sechs US-Fallschirmspringer bei Übung verletzt – drei schwer
    Merkel bezeichnet Nato-Zwischenfall im Mittelmeer als „sehr ernst“