05:13 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31157
    Abonnieren

    Im Netz tauchen zahlreiche Aufnahmen auf, die zeigen, wie viele südkoreanische Städte, vor allem die Hauptstadt Seoul, im Smog versinken.

    Medienberichten zufolge wurden bereits entsprechende Maßnahmen ergriffen. In vielen Regionen des Landes sollen der Autoverkehr eingeschränkt, öffentliche Parkplätze geschlossen sowie die Öffnungszeiten der Betriebe, die die Luft verschmutzen, reduziert worden sein. Die Konzentration von Schadstoffen überschreitet internationalen Medienberichten zufolge den Normalwert um das Vier- bis Fünffache.

    ​In der südkoreanischen Hauptstadt seien in der Luft Staub-, Asche-, Sulfat- sowie Nitratstoffe entdeckt worden. Diese Stoffe sind für die menschliche Gesundheit gefährlich, da sie unter anderem in die Lunge gelangen und für Augen-, Nasen- sowie Halsreizungen sorgen können.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Polen versinkt in starkem Smog – FOTOs
    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    „Da wird nicht gemeckert“: Ist das deutsche Grundgesetz an Corona-Toten schuld?
    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    Tags:
    Luftverschmutzung, Gesundheit, Smog, Seoul, Südkorea