15:46 17 November 2018
SNA Radio
    Soziales Netzwerk Twitter

    Twitter-User für Schließung von US-Konsulat in St. Petersburg

    © Sputnik / Alexander Kryazhev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    121641

    Nach der Ausweisung russischer Diplomaten aus den USA und der Schließung des Konsulats in Seattle haben bei einer Abstimmung auf Twitter 47 Prozent der Teilnehmer eine mögliche Schließung des US-Konsulats in Sankt Petersburg unterstützt. Die aktuelle Umfrage ist von der russischen Botschaft in den USA initiiert.

    Weitere 35 Prozent der Befragten vertraten die Auffassung, dass es besser wäre, als Gegenmaßnahme das US-Konsulat in Jekaterinburg im Ural zu schließen.

    Für die Schließung der diplomatischen Vertretung in Wladiwostok im Fernen Osten votierten lediglich 18 Prozent. An der Umfrage nahmen 57.500 Menschen teil.     

    ​Am Montag haben 17 EU-Staaten, darunter auch Deutschland, sowie die USA, Kanada und andere Länder aus „Solidarität“ mit London insgesamt mehrere Dutzend russische Diplomaten ausgewiesen. Russische Politiker zeigen sich stutzig über die Massenausweisungen und versprechen eine Antwort.

    Am 5. März war bekannt geworden, dass der ehemalige Oberst des russischen Militärgeheimdienstes GRU und Überläufer Sergej Skripal und seine Tochter Julia in der britischen Stadt Salisbury vergiftet wurden. London behauptet, Skripal und seine Tochter seien mit dem Stoff A234 vergiftet worden, und wirft Moskau vor, in das Attentat verwickelt zu sein, weil der Giftstoff nach Angaben von Experten sowjetischer Herkunft war. Russland weist die Vorwürfe entschieden zurück.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Bundestagspolitiker reagieren auf Ausweisung russischer Diplomaten
    Diplomaten-Ausweisungen: Dieses Endziel hat der Westen im Auge – Politologen
    „Entscheiden wird Putin“: Kreml zu Schritten nach Massenausweisung von Diplomaten
    „Trump entschied persönlich": USA weisen 60 russische Diplomaten aus
    Tags:
    umfrage, Konsulat, Schließung, Militärnachrichtendienst GRU, Twitter, Sergej Skripal, Kanada, USA, Russland