05:45 16 Oktober 2018
SNA Radio
    BMW X5

    Kraftfahrt-Bundesamt: Tausende BMW-Dieselautos müssen zurückgerufen werden

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    13219

    Das deutsche Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat einen Rückruf von gut 11.000 Dieselautos des Münchner Konzerns BMW angeordnet. Grund dafür: Die unzulässigen Abschalteinrichtungen bei der Abgasreinigung müssen entfernt werden, teilte das Bundesverkehrsministerium am Freitag mit.

    Demnach sind von dem Bescheid, der schon am 13. März erlassen wurde, die Fahrzeugtypen BMW 750 3.0 Diesel Euro 6 und BMW M550 3.0 Diesel Euro 6 betroffen.

    BMW leugnete bislang Manipulationen am Abgassystem. Die Dieselaffäre war 2015 ins Rollen gekommen, als Volkswagen einräumen musste, in Millionen von Fahrzeugen eine falsche Abgas-Software eingebaut zu haben.

    BMW-Sprecher erklärten damals, „dass es sich bei dem Vorfall um eine fehlerhafte Software-Zuordnung handelt und nicht um eine gezielte Manipulation der Abgasreinigung“. Nach knapp zwei Wochen langen Durchsuchungen hatte die Münchner Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen die BMW-Zentrale eingeleitet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Volkswagen ruft 5000 Audis in Russland zurück
    Abgas-Skandal: Staatsanwaltschaft durchsucht Wohnungen von Audi-Technikern
    Gaspedal klemmt: BMW rast 70 Kilometer lang mit 150 Km/h auf Autobahn – VIDEO
    Tags:
    Abgas-Manipulationen, Rückruf, Dieselautos, BMW, Bundesverkehrsministerium, Deutschland