00:42 21 November 2018
SNA Radio
    Blick auf Prag (Symbolbild)

    Dach von Atombunker in Prag eingestürzt

    © Sputnik / Ekaterina Tschesnokowa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1795

    Erstaunt schaute ein Ortsbewohner, der am frühen Montagmorgen mit seinem Hund spazieren ging, auf ein großes Loch auf dem Gelände einer Schule am östlichen Stadtrand von Prag. Der besorgte Mann alarmierte sofort die Polizei.

    Kurz darauf waren bereits Feuerwehrleute vor Ort im Einsatz. Nach Angaben eines Behördensprecher bildete sich das vier mal fünf Meter große und etwa drei Meter tiefe Loch durch den Einsturz des Dachs eines in den 1950er oder 1960er Jahren gebauten, mittlerweile verwahrlosten Atombunkers. Glücklicherweise stürzte das Dach während des katholischen Osterfestes ein, als es niemanden in der Schule gab.

    Die Ortsbehörden versprachen, in nächster Zeit über das Schicksal der zerstörten Anlage zu entscheiden.

    Dem Feuerwehrsprecher zufolge sind fast alle vor mehr als 50 Jahren im Land gebauten Bombenbunker wegen Baufälligkeit nicht mehr brauchbar geworden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nordkorea bereitet offenbar neuen Atomtest vor – Japanisches Außenministerium
    So wird Sie die Atombombe töten
    Rumänien: Störfall im Atomkraftwerk Cernavoda
    Tags:
    Einsturz, Bunker, Prag, Tschechien