20:45 22 Juli 2018
SNA Radio
    FILE - This July 15, 2013 file photo shows cans of Coca-Cola in Doral, Fla.

    „Teil des Geheimrezepts“ – Argentinier entdeckt tote Maus in Coca-Cola - VIDEO

    © AP Photo/ Wilfredo Lee
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3523

    Der Argentinier Diego Pereya hat laut der britischen Zeitung „Daily Mail“ eine tote Maus in einer Coca-Cola-Flasche gefunden.

    Der junge Mann soll das Getränk gekauft, später aber ein seltsames Objekt drin bemerkt haben.  Da er vermutet haben solle, dass mit Coca-Cola etwas nicht in Ordnung sei, habe Pereya ein Video aufgenommen, auf dem zu sehen ist,  wie er die Flasche öffnet.

    Sein schlimmster Verdacht sei leider bestätigt worden  — in der Coca-Cola-Flasche befand sich eine tote Maus.

    „Da ist es. All diese Haare (die an der Flasche haften) stammen von der kleinen Maus“, zitiert „Daily Mail“ Pereya. „Leute, es gibt eine Maus hier. Hört auf, Coca-Cola zu trinken.“

    Das Video habe Aufsehen im Netz ausgelöst:  In nur wenigen Tagen hat es  für mehr als 20.000 Aufrufe sowie Hunderte emotionale Kommentare gesorgt.

    „Ist die Maus Teil des geheimen Rezepts?“ – giftelte ein Internet-Nutzer.

    Coca-Cola habe das Video, das über 900 Mal in sozialen Medien geteilt wurde, nicht kommentiert.

    Zum Thema:

    Russland erwägt Verbot für Coca-Cola und Snickers in Verkaufsautomaten der Armee
    „Holidays are coming“: Coca-Cola nun erstmals mit Schwindelgefühl – Medien
    „Ich schaffe Memes“: „Lenin und Coca-Cola“ nun in Moskau
    Coca-Cola will Deutschland schlanker werden lassen
    Tags:
    Netz, Flasche, Coca Cola
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren