22:26 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    812712
    Abonnieren

    Im Süden Kaliforniens ist Berichten zufolge ein Hubschrauber des Marine Corps der USA abgestürzt. Nach vorläufigen Erkenntnissen sind vier Insassen ums Leben gekommen.

    „Ein Hubschrauber des Marine Corps CH-53E Super Stallion ist am Dienstag um 14.35 Uhr (Ortszeit, 23.35 MESZ) nahe (der Stadt) El Centro in Kalifornien während einer Standardübung abgestürzt“, berichtet der Fernsehsender KYMA-TV.

    Wie aus Militärkreisen verlautete, ist die Unglücksursache noch unbekannt.

    Opfer des Vorfalls sind vermutlich vier an Bord befindliche Besatzungsmitglieder geworden.  Ob es sich um Marineinfanteristen handelt, ist unklar. Die Sikorsky CH-53E Super Stallion gilt mit ihrer Nutzlast von 13,6 Tonnen bzw. 16 Tonnen für Außenlasten als der größte Hubschrauber des US-Militärs.

    Dies ist nicht der erste Absturz eines Militärhubschraubers in Kalifornien in letzter Zeit. Im Januar war unweit des Nationalen Ausbildungszentrums Fort Irwin nordöstlich von Los Angeles ein Hubschrauber des Typs AH-64 Apache abgestürzt, wobei zwei Militärs den Tod fanden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Abzug russicher Friedenstruppen aus Transnistrien? Lawrow kommentiert Sandus Vorhaben
    Trier: Auto fährt Passanten in Fußgängerzone an – Tote und Verletzte
    Nord Stream 2: Deutschland genehmigt weitere Rohrverlegung bis Jahresende
    Tags:
    CH-53E Super Stallion, Sikorsky Aircraft Corporation, US-Marine Corps (USMC), Kalifornien, USA