19:20 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1749
    Abonnieren

    In einem Prager Labor ist ein Mensch nach einem Unfall mit der giftigen Substanz Kaliumcyanid im Krankenhaus gelandet. Der Unfall ereignete sich am Mittwoch in einem Labor in Běchovice, einem östlichen Stadtteil der tschechischen Hauptstadt, wie die Feuerwehr am Donnerstagmorgen mitteilte.

    Das Kaliumcyanid sei während Entsorgungsarbeiten ausgetreten, sagte ein Feuerwehr-Sprecher. „Ein Labormitarbeiter wurde am Arm verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Für die Umwelt besteht keine Gefahr.“

    Für die Dekontamination, die nach Behördenangeben bis Donnerstagmorgen abgeschlossen wurde, musste die Polizei den Verkehr rund um das Labor vorübergehend sperren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“