05:15 21 November 2018
SNA Radio
    Pamela Anderson (Archiv)

    Nacktfotos als „Heilmittel“: So wurde Pamela Anderson mit sexuellem Missbrauch fertig

    © AP Photo / Czarek Sokolowski
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 3716

    Das US-Model und Schauspielerin Pamela Anderson hat in einem Interview offen über den sexuellen Missbrauch in ihrem Leben gesprochen. Und darüber, was ihr geholfen hat, darüber hinwegzukommen.

    Als Kind sei sie von ihrer Babysitterin sexuell belästigt worden. Und ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit Männern seien nicht einvernehmlich gewesen. Doch das Männermagazin Playboy habe ihr „das Leben gerettet“, so Anderson.

    „Ich war extrem schüchtern als Kind. Als junge Frau hat Playboy mich stärker gemacht. Es hat mein Leben wirklich gerettet“, sagte sie in einem Interview mit dem Boulevardmagazin „US Weekly“. „Ich fühlte mich in meinem Körper gefangen und musste mich selbst befreien. Das war ein Durchbruch für mich. Dort habe ich Künstler, Aktivisten und echte Gentlemen getroffen. Das war ein lustiges und wildes Leben.“

    Die Schauspielerin bezeichnete den Alltag in Hollywood jedoch als „hart“.

    „Hollywood ist nicht leicht. Das ist nicht mein Lieblingsort“, so Anderson weiter. „Aber das ist ein Geschäft, und wenn du dieses Leben willst, musst du mitspielen. Ich bin froh, dass ich jetzt in Frankreich lebe. Hollywood ist zu viel für mich. Ich will meine Energie lieber anderswo nutzen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Missbrauchsskandal in Großbritannien: Tausende Mädchen prostituiert – Polizei zögert
    Schock-Story aus den USA: „Schnurrbärtiger Teufel“ missbraucht seit 35 Jahren Pferde
    Schockierende Tat in Hannover: Junge Frau in der Öffentlichkeit mehrfach missbraucht
    Tags:
    Durchbruch, Heilung, Mittel, Leben, Missbrauch, Playboy, Hollywood, Pamela Anderson, USA