08:39 19 November 2018
SNA Radio
    Radikale Gruppirung Dschaisch al-Islam nimmt Damaskus  wieder unter Beschuss

    Angriff von „Dschaisch al-Islam“ auf Damaskus: Versöhnungszentrum nennt Opferzahl

    © AP Photo / SANA via AP
    Panorama
    Zum Kurzlink
    124151

    Kämpfer der radikalen Gruppierung „Dschaisch al-Islam“* haben Stellungen der syrischen Regierungsarmee angegriffen und den Raketenbeschuss von Damaskus wieder aufgenommen. Dies teilte der Chef des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, Generalmajor Juri Jewtuschenko, am Samstag mit.

    Laut Jewtuschenko hatte sich die Lage in der Stadt Duma am Vortag verschärft.

    „Insgesamt wurden in den zwei zurückliegenden Tagen 25 Minen und Raketenwaffen auf Wohnviertel der (syrischen) Hauptstadt abgefeuert, wobei sieben Zivilisten getötet und 42 weitere verletzt wurden. Die Stärke des Beschusses nimmt zu", sagte er.

    Dabei sollen die Extremisten die Zivilbevölkerung als menschliche Schutzschilde genutzt und Abschreckungsaktionen durchgeführt haben, bei denen Zivilisten getötet worden seien, die sich für den Abzug der Terrorkämpfer aus Duma ausgesprochen hätten.

    Laut Jewtuschenko verstießen die Kämpfer von „Dschaisch al-Islam", geleitet von ihrem neuen Anführer Abu Kussai, gegen die erreichten Vereinbarungen, indem sie den Abzug der Zivilisten durch den humanitären Korridor blockierten.

    „Die syrischen Regierungstruppen befreien die Stadtviertel von Duma von den unversöhnlichen Banden", fügte er hinzu.

    * Eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Verteidigungsministerium: „Wir wurden stärker“ - auch dank Können von „Panzir-S1“
    „Neue Normalität“ bringt noch mehr Leid in Syrien – Rotes-Kreuz-Präsident EXKLUSIV
    Terroristen-Exodus: 4.000 Militante und ihre Angehörigen verlassen Ost-Ghuta - VIDEO
    Ost-Ghuta: Lager mit Munition aus USA und Bulgarien in befreitem Gebiet entdeckt
    Ost-Ghuta: Terroristen-Tunnelnetz samt unterirdischem Krankenhaus entdeckt – VIDEO
    Tags:
    humanitärer Korridor, Zivilbevölkerung, Raketenangriff, Blockierung, Zivilisten, Tote, Verletzte, Russisches Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, syrische Armee, Dschaisch al-Islam, Duma, Damaskus, Syrien