19:54 22 Juli 2018
SNA Radio
    Britain's Metropolitan police headquarters, also known as Scotland Yard, is pictured in central London, on September 4, 2014

    Skripals Nichte will vor Scotland Yard aussagen

    © AFP 2018 / JACK TAYLOR
    Panorama
    Zum Kurzlink
    372965

    Die Nichte des ehemaligen britischen Spions Sergej Skripal, Viktoria, hat sich in einem Interview mit der Zeitung „The Sunday Telegraph“ bereit erklärt, Aussagen gegenüber der britischen Polizei zu machen. Sie ist überzeugt, dass ihre Cousine vor allem nach Russland zurückkehren will.

    Sie sei der Meinung, dass ihr Onkel und ihre Cousine höchstwahrscheinlich an einer Lebensmittelvergiftung gelitten haben, vielleicht sei diese auf Meeresfrüchte zurückzuführen, sagte Viktoria Skripal und erklärte sich bereit, Aussagen gegenüber Scotland Yard zu machen, wenn die Londoner Polizei ein Interesse dafür zeigen sollte.

    Zudem warf sie den britischen Behörden vor, ihrer Cousine Julia Kontakte mit Verwandten zu verweigern.

    Julia Skripal wolle „nichts anderes, als nur nach Moskau zurückkehren", sagte Viktoria. „Sie (Julia — Anm. d. Red.) hat einen Hund hier, sie hat ihr Leben hier, sie hat einen Job und einen Geliebten hier", sagte sie.

    Zuvor hatten die britischen Behörden Viktoria ein Einreisevisum verweigert.

    Ihr Einreiseantrag sei abgelehnt worden, weil er angeblich den „Einreiseregeln nicht entsprochen" habe, so Viktoria Skripal. Tatsächlich hätten die britischen Behörden befürchtet, dass sie „eine russische Spionin" sei.

    Die britische Botschaft habe in ihrem Ablehnungsschreiben argumentiert, es gebe Zweifel daran, dass Julia ihre Cousine tatsächlich sehen wolle. Diese Argumente wies Viktoria Skripal zurück, indem sie sagte, Julia werde nicht erlaubt, ihre Meinung frei zu äußern. Sie verwies auf die letzten Sätze in ihrem Telefongespräch mit Julia, als diese geweint habe, worauf ihr das Handy weggenommen worden sei. „Meinen Sie, sie weint, weil sie mich nicht sehen will?", fragte sie.

    Sie arbeite weder für Nachrichten- noch für Sicherheitsdienste, betonte Viktoria Skripal: „Wenn die Briten sagen, ich arbeite für Geheimdienste, dann müssen sie das beweisen. Führen Sie wenigstens einen Beweis an", sagte sie.

    Zum Thema:

    Causa Skripal: „Neue Fakten können alles ändern“ – Russischer UN-Botschafter
    Skripal nicht mehr in kritischem Zustand
    „Wichtige Zeugen eliminiert“: Sacharowa zu Info über Tod der Haustiere von Skripal
    „Rezidiv?“: Russischer Politiker zweifelt an Realität von Skripal-Vergiftung
    „Skripal-Giftlabor in Russland“ – Britische Medien verstricken sich in Widersprüche
    Tags:
    Aussagen, Viktoria Skripal, Julia Skripal, Sergej Skripal, Großbritannien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren