16:37 14 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    201870
    Abonnieren

    Die Berliner Polizei hat während des Halbmarathons in der deutschen Hauptstadt einen Anschlag vereitelt, berichtet am Sonntag die Zeitung „Die Welt“.

    Nach Angaben der Zeitung nahmen Spezialkräfte vier Männer fest, darunter einen Hauptverdächtigen. Dieser soll geplant haben, am Sonntag mit zwei scharf geschliffenen Messern Zuschauer und Teilnehmer des Halbmarathons zu töten.

    Anti-Terror-Sperren auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin
    © AP Photo / Michael Sohn / People walk past concrete barriers outside the Christmas market at the Kaiser Wilhelm Memorial Church in Berlin, Germany, Monday, Nov. 27, 2017, nearly one year after 12 people have been killed in a truck attack on the market.
    Der „Welt“ zufolge gehört der Verdächtige zum privaten Umfeld des Berliner Attentäters Anis Amri, der am 19. Dezember 2016 mit einem Lkw durch einen Berliner Weihnachtsmarkt gefahren war und dabei 12 Menschen getötet sowie weitere 48 verletzt hatte. Der Verdächtige habe bereits seit Längerem unter Beobachtung der Sicherheitskräfte gestanden.

    Nach Informationen aus Sicherheitskreisen wollte der Mann mit einem Messerangriff den Tod von Amri rächen.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Afghane nach Messerattacken in Wien festgenommen
    Amoklauf in Wien: Unbekannter greift Passanten mit Messer an - FOTOs
    Hohe Terrorbedrohung: Frankreich verstärkt Sicherheitsmaßnahmen am Silvester
    Fünf Passanten bei Messerangriff in Paris verletzt
    Tags:
    Spezialkräfte, Vereitelung, Verhinderung, Anschlag, Polizei, Berlin, Deutschland