Widgets Magazine
09:06 18 Juli 2019
SNA Radio
    Ort der Bauarbeiten in Berlin, wo die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurde

    Wegen Bombenentschärfung: Berlin droht Verkehrschaos

    © REUTERS / Axel Schmidt
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Matthias Witte
    284

    Eine 500 Kilogramm schwere britische Fliegerbombe wird am Freitag am Hauptbahnhof unschädlich gemacht. Für den Nah- und Fernverkehr hat das Konsequenzen. Für die Berliner auch: Laut Polizei müssen bis zu 12.000 Menschen ihre Häuser verlassen.

    Zwar soll der 500-Kilo-Koloss erst am Mittag entschärft werden. Aber schon ab 9 Uhr richtet die Polizei eine Sicherheitszone ein. Im Radius von 800 Metern um den Fundort herum müssen alle Anwohner ihre Häuser verlassen.

    „Wir gehen mit einem Lautsprecherwagen durch die Straßen und machen die entsprechenden Durchsagen. Ab 9 Uhr klingeln wir dann an jeder Haustür und geleiten die Leute nach draußen“, sagte Polizeisprecherin Konstanze Dassler gegenüber Sputnik.

    Genaue Infos gibt es hier. Allein in diesem Gebiet sind rund 300 Polizeibeamte im Einsatz.

    Auch die Bahn ist betroffen. Der Regional- und Fernverkehr ist voraussichtlich zwischen 10 und 14 Uhr beeinträchtigt. Ab 10 Uhr fahren die Züge am Hauptbahnhof durch. Für Fahrgäste bedeutet das, sie müssen in Spandau, am Südkreuz, am Ostbahnhof oder in Gesundbrunnen um- oder aussteigen. Ab 11.30 Uhr wird der Zugverkehr komplett eingestellt. Bahnreisende finden aktuelle Informationen auf www.bahn.de und in den Verkehrsmeldungen der Bahn.

    Auch Tegel und ÖPNV betroffen

    Ab 10 Uhr hält die S-Bahn nicht mehr am Hauptbahnhof. Zwischen 11.30 und 13.30 Uhr wird der S-Bahnverkehr zwischen Friedrichstraße und Tiergarten unterbrochen. Das gilt für die Linien S3, S5, S7 und S9. Die Ringbahn ist nach Angaben der S-Bahn frei. Alle Infos über Straßensperrungen gibt es bei der Polizei oder auch auf www.berlin.de.

    Absperrung am Ort der Bombenentschärfung in Berlin (Archivbild)
    © AFP 2019 / DPA/ Georg-Stefan Russew

    Allein neun Buslinien sind betroffen, genaue Infos hat die BVG. Während der Sperrungen am Freitag fahren die Straßenbahnlinien M5, M8 und M10 nur bis zur Haltestelle U-Bahnhof Naturkundemuseum. Von den U-Bahnlinien ist nur die U55 betroffen.

    Der Flugverkehr in Tegel ruht während der Räumung. Fluggäste können sich auf der Internetseite des Flughafens Tegel darüber informieren, ob ihr Flug von Verspätungen betroffen ist. Insgesamt 10.000 bis 12.000 Menschen sind betroffen und müssen ihre Häuser verlassen. Es gibt zwei Notunterkünfte: eine in der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule und eine an der Grundschule Neues Tor.

    Ein Interview mit der Polizei zur Bombenräumung finden Sie hier:

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Verkehrschaos, Hauptbahnhof, Fliegerbombe, Bombe, Flughafen Tegel, Berliner Hauptbahnhof, Der Zweite Weltkrieg, Berlin