19:00 14 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1371
    Abonnieren

    Der Verdacht auf eine Bombe im russischen Außenministerium, das am Donnerstagabend evakuiert werden musste, hat sich nicht bestätigt. Nach einer telefonischen Bombendrohung haben die Sicherheitsbehörden das 172 Meter hohe Gebäude im Zentrum von Moskau durchsucht, jedoch keine verdächtigen Gegenstände entdeckt.

    Dies erfuhr Sputnik aus Sicherheitskreisen der russischen Hauptstadt. „Alle Räume wurden überprüft. Die Bombendrohung wurde nicht bestätigt“, hieß es.

    Laut früheren Informationen mussten am Donnerstagabend rund 40 Mitarbeiter in Sicherheit gebracht werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Bombendrohung stoppt Flugzeug mit Schwedens Verteidigungsminister
    Bombendrohung in Moskau - Filmcenter evakuiert (FOTOS und VIDEO)
    Bombendrohung in Gaggenau - Rathaus evakuiert
    „Trifft jedes Ziel in Russland“: Diese neuen Waffen entwickeln die USA
    Tags:
    Moskau, Russland