03:27 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Gegen Flüchtlinge: Verzweifelte Franzosen wollen Grenzzaun auf Alpenpass

    Gegen Flüchtlinge: Verzweifelte Franzosen wollen Grenzzaun auf Alpenpass

    © AFP 2018 / ROMAIN LAFABREGUE
    Panorama
    Zum Kurzlink
    111544

    Aktivisten der ultrarechten Jugendbewegung „Generation Identitaire“ wollen einen Weg über den Engpass l’Echelle in den französischen Alpen abriegeln, um den weiteren Zustrom von Flüchtlingen nach Frankreich zu verhindern. Das schreibt die Zeitung „Le Monde“ am Samstag.

    Demnach liegt dieser Gebirgspass in einer Höhe von 1.762 Metern sechs Kilometer von der Grenze zu Italien entfernt. Dieser Ort gelte als „strategischer Punkt“ für das Einschleusen von Flüchtlingen. Aus diesem Grund seien die Teilnehmer der Bewegung gewillt, eine „symbolische Grenze“ aus Kunststoff-Gittern zu errichten sowie direkt auf dem Weg zu übernachten. Damit sollen sie das Ziel verfolgen, zu überwachen, dass hier kein einziger Flüchtling nach Frankreich gelangen könne.  

    Wie es weiter heißt, hat der Vertreter der Organisation Romain Espino die Behörden wegen „fehlenden Muts“ bei der Lösung der Flüchtlingsfrage verurteilt.

    „Man muss mehr Willen an den Tag legen. Und wir werden die Migration und die Grenzen kontrollieren können“, sagte er.

    Der Gruppe gehören neben Franzosen auch Italiener, Ungarn, Dänen, Österreicher, Briten und Deutsche an – insgesamt rund 100 Menschen.

    Der Pass über den Col de l’Echelle verbindet Bardonecchia (NO, Italien) mit Sallé (SW, Frankreich) im oberen Val des Prés.

    Europa durchlebt zur Zeit die schwerste Migrationskrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Nach Angaben der Internationalen Migrationsbehörde (IOM) waren 2015 insgesamt etwa 1,8 Millionen Flüchtlinge nach Europa gekommen. Ende Juli 2016 hatte die IOM mitgeteilt, seit Jahresanfang 2016 seien immer noch mehr als 240.000 Menschen über das Mittelmeer nach Europa eingereist.

    Für die Lösung des Migrationsproblems soll die EU in den Jahren 2015 bis 2017 bereits mehr als 17 Milliarden Euro ausgegeben haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Terror in Europa: Polen will keine muslimischen Flüchtlinge aufnehmen
    Kroatiens Präsidentin warnt: 200 Mio. Flüchtlinge lechzen nach Europa
    Sonne, Meer, Flüchtlinge: Migrantenstrom nach Europa nimmt erneut rasant zu
    Flüchtlinge fühlen sich von Europa verraten
    Tags:
    Flüchtlinge, Grenzzaun, Jugendbewegung Generation Identitaire, Romain Espino, Alpen, Italien, Frankreich