SNA Radio
    Laserkanone an Bord des Schiffes (Symbolbild)

    USA: Kriegsschiff mit Laserkanone in Dienst gestellt

    CC BY 2.0 / Office of Naval Research / 141117-N-PO203-072
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 12201

    Das amphibische Transportdock „USS Portland“ (LPD-27) der United States Navy, das demnächst mit Laserwaffen bestückt werden soll, ist am Samstag in Dienst gestellt worden. Ein Video der feierlichen Zeremonie in Portland (Bundesstaat Oregon) ist auf dem Facebook-Account der United States Navy veröffentlicht worden.

    Wie das Portal des U.S. Naval Institutes USNI News berichtet, gehört das Schiff zu den amphibischen Transportdocks der San-Antonio-Klasse.

    Die „USS Portland“ wird als Hauptschiff an den internationalen Marineübungen RIMPAC 2018 teilnehmen, die im Sommer vor Hawaii stattfinden. Danach wird das Schiff mit dem Laser Weapon System ausgerüstet, das im Auftrag der United States Navy entwickelt wurde, so das Portal.

    „Ich bin sicher, 'USS Portland' wird in den nächsten Jahrzehnten mit Stolz sowohl die Vereinigten Staaten als auch die Bewohner von Portland in Seeoperationen weltweit vertreten“, sagte US-Marineminister Richard V. Spencer.

    „USS Portland“ ist das elfte Schiff der San-Antonio-Klasse; die Besatzung besteht aus 800 Marinesoldaten. Das Schiff kann außerdem Hubschrauber und Wandelflugzeuge vom Typ V-22 Osprey tragen.

    Zum Thema:

    Alle Mann von Bord: Dieses US-Schiff jagt ohne Besatzung U-Boote - VIDEO
    US-Marine büßt bis 2020 ein Drittel ihrer Schiffe ein - Medien
    US-Senator McCain reagiert auf Seeunfall mit nach seinem Vater benannten Schiff
    Tags:
    Marineübungen, Laserwaffen, Indienststellung, Kriegsschiffe, USS Portland (LPD-27), United States Navy, Richard V. Spencer, Hawaii, Oregon, Portland, USA