SNA Radio
    Ukrainischer Pass

    „Wird ukrainischer Pass immer wertvoller?“: Netz spottet über Poroschenkos Worte

    © Sputnik / Natalia Seliverstova
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 743

    Knapp ein Jahr nach der Aufhebung der Visumspflicht mit der EU für ukrainische Bürger spotten Twitter-User nun über die Aussagen von Präsident Petro Poroschenko, wonach der „Wert des ukrainischen Passes immer mehr an Bedeutung gewinnt“.

    Viele Ukrainer haben es sogar als seltsam empfunden, sich über Positionen im Ranking zu freuen, während das Lebensniveau im Land zu wünschen übrig lässt. 

    „Hebt das Lebensniveau und nicht das Pass-Ranking“, schrieb @VitaliiA5.

    ​„Am Aussterben der ukrainischen Bevölkerung hat aber niemand Interesse“, so ein weiterer User @toralex46.

    Einige Internetnutzer betonten, dass Poroschenko mit der Einführung der Visafreiheit mit der EU nichts zu tun habe.

    ​„Ich verstehe nicht, worin Poroschenkos Verdienst bei der Aufhebung der Visumspflicht besteht. Er tut alles, um die Reformen zu verderben. Menschen, die tatsächlich etwas getan haben, wurden aus der Ukraine verbannt. Ohne Poroschenko wäre das Bruttoinlandsprodukt in der Ukraine um mindestens zehn Prozent jährlich gewachsen“, schrieb @volduma.

    ​„Na also! Der Widerspruch ist offensichtlich. Der Wert des Passes ist angeblich weiter angestiegen, während der Wunsch, ihn zu bekommen, dagegen zurückgegangen ist“, spottete @igormas.

    ​​​

    Poroschenko lobpreist den ukrainischen Pass bereits nicht zum ersten Mal. Zuletzt gab er eine derartige Erklärung zu Silvester ab.  

    Seit Juni 2017 gilt für ukrainische Bürger die Abschaffung der Visumspflicht für EU-Reisen.   

    Zum Thema:

    EU wird der Ukraine müde und nimmt Geld zurück – Medien
    Milliardenhilfe für Ukraine: EU genehmigt weitere Finanzspritze
    Am Rande der Möglichkeiten: EU-Kommission zu Finanzhilfen für Ukraine
    Tags:
    Ranking, Pass, Petro Poroschenko, Europa, Ukraine