20:53 05 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 046
    Abonnieren

    Ein Bus mit mehr als 30 chinesischen Touristen an Bord ist in Nordkorea verunglückt, meldet das Außenministerium Chinas.

    Der chinesische Fernsehsender CGTN hat via Twitter mitgeteilt, dass ein Bus von einer Brücke in Nordkorea stürzte. Dabei seien mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen. Später wurde der Tweet gelöscht.

    Das chinesische Außenministerium bestätigte später den Unfall.

    „Am Abend des 22. Aprils hat sich ein schwerer Verkehrsunfall in der Provinz Hwanghae-pukto (im Süden des Landes – Anm. d. Red.) ereignet. Dieser führte zum Tod einer großen Zahl von chinesischen Touristen“, so die Erklärung des Außenamtes.

    ​Weitere Details wurden nicht genannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Russische Resolution über Abschaffung von Sanktionen im UN-Sicherheitsrat blockiert
    Russische Panzer und Helikopter im Einsatz gegen „Aggressor“ in Tadschikistan gefilmt – Video
    Tags:
    Busunglück, Tote, Unfall, Hwanghae-pukto, Nordkorea, China