19:32 14 August 2018
SNA Radio
    Minenpflug TMT-K auf Army 2016 bei Moskau

    „Über den Horizont hinaus denken“: Putin bewertet russisches Rüstungspotential

    © Sputnik / Sergej Pirogow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    72236

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat seine Überzeugung von der Notwendigkeit eines Durchbruchs auf dem Gebiet der Rüstung gezeigt und vor Gefahren der mangelnden Entwicklung in diesem Bereich gewarnt.

    Laut Putin kann der bestehende Vorlauf Russlands im Bereich der Rüstung nur für die nächsten zwanzig bis dreißig Jahre ausreichen.

    „Ich habe in meiner Ansprache (an das Parlament — Anm.d. Red.) (…) von der Notwendigkeit eines Durchbruchs gesprochen. Wenn wir diesen Durchbruch nicht schaffen — das ist der Kern der Sache — dann werden wir hoffnungslos zurückbleiben. Wir werden tatsächlich zurückbleiben. Und die Folgen werden recht schwerwiegend sein", sagte er am Donnerstag vor dem Kongress in Sankt Petersburg, zu dem mehr als 500 Leiter von einheimischen und ausländischen Hochschulen zusammengekommen waren.

    Die Hochschulen und Universitäten Russlands sollten ihre Studenten so ausbilden, dass diese im Stande seien, „über den Horizont hinaus zu denken", sagte Putin. Nur mit dieser Denkweise würden russische Wissenschaftler die Aufgabe der Umrüstung der Armee lösen, betonte er.

    In seiner Ansprache an die Föderale Versammlung (russisches Parlament) am 1. März hatte Präsident Wladimir Putin die neuesten russischen Waffensysteme vorgestellt, darunter das Raketensystem „Sarmat", den neuesten Marschflugkörper und eine atomgetriebene Unterwasserdrohne.

    Dabei betonte Putin, Russland wolle kein Land bedrohen oder angreifen. Die neuentwickelten Waffen sollten die Sicherheit des Landes gewährleisten.

    Zum Thema:

    Russisches Rüstungsunternehmen enthüllt Details von neuem Flammenwerfersystem
    Neue russische Waffen in Sicht: Raketenpakete und Panzerbrecher mit Dreifachwirkung
    Neue russische Waffen machen Drohnen „wahnsinnig”
    Russlands einziger Schützenpanzer-Hersteller vor Bankrott?
    US-Marineinfanterie durch Russland angriffsgefährdet – Pentagon-General
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren