17:49 15 November 2018
SNA Radio
    Inlandsgeheimdienstes FSB

    Terroranschläge in Moskau vereitelt: FSB nimmt „schlafende Zelle“ des IS fest

    © Sputnik / Max Wetrow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41190

    Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat die Tätigkeit von vier Mitgliedern einer „schlafenden Zelle“ der Terrormiliz IS* („Islamischer Staat“, auch Daesh) unterbunden, die Terroranschläge in Moskau geplant haben sollen.

    „Die Tätigkeit von vier Mitgliedern einer sogenannten ,schlafenden Zelleʻ des IS wurde unterbunden. Diese Gruppe kam aus der Stadt Nowy Urengoj und plante eine Serie von resonanzvollen Terrorakten auf dem Territorium der Moskauer Region“, heißt es in der offiziellen Mitteilung.

    Die Tätigkeit der Zelle wurde demnach via Telegram von Syrien aus koordiniert.

    *„Islamischer Staat“, auch „Daesh“, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Terroranschläge in Südrussland vereitelt: FSB verhaftet mehrere IS-Anhänger
    Zusammenschluss von Al-Qaida und IS nicht ausgeschlossen – FSB-Chef
    Tags:
    Terroranschläge, FSB, Terrormiliz Daesh, Moskau, Russland