17:23 15 November 2018
SNA Radio
    Archipel Nowaja Semlja (Symbolbild)

    Russlands Fläche um 290.000 Quadratmeter gewachsen

    © Sputnik / Ramil Sitdikow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21151

    Auf der Sitzung des Kuratoriums der Russischen Geographischen Gesellschaft (RGG) am Freitag haben Schüler dem Präsidenten Wladimir Putin über die Entdeckung einer neuen Insel in Russlands Hohem Norden berichtet.

    Die Schüler teilten dem Präsidenten mit, dass sie mittels der Daten durch die Fernerkundung der Erde die Klimaveränderungen sowie die Eisschmelze in der Arktis beobachten konnten.

    Globus (Symbol)
    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    „Dabei haben wir die Formierung einer neuen Insel unweit des Archipels Nowaja Semlja entdeckt. Wir haben ihre geschätzten Maße und ihre Fläche feststellen können“, so die Schülerin Walerija Sajenko.

    „Das Territorium Russlands vergrößerte sich um 290.000 Quadratmeter“, fügte sie hinzu.

    Walerija bat zudem den Präsidenten, der neuen Insel den Namen „Chrustalny“ (dt. „Kristall“) zu geben. Putin unterstützte diese Idee.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: „Das ist Russlands historisches Muss“
    Putin: Russlands neueste Angriffswaffe von Jungforschern gebaut
    Russische Eisbrecher in Arktis nehmen USA die Ruhe
    Russland stationiert Tiefseedivision in Arktis – Zeitung
    Tags:
    Insel, Formierung, Eisschmelze, Klimaveränderungen, Fernerkungung der Erde, Entdeckung, Kuratorium der Russischen Geographischen Gesellschaft, Walerija Sajenko, Wladimir Putin, Erde, Archipel Nowaja Semlja, Arktis, Russlands Norden, Russland