SNA Radio
    Panorama

    „Prähistorisches Flussmonster“ in Großbritannien entdeckt – Experten rätseln

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1062

    Der 28-jährige Brite Sean Hall hat eine ungewöhnliche Kreatur am Ufer des Flusses Mersey in Liverpool entdeckt. Dies berichtet die Zeitung „Daily Mirror“.

    „Wir dachten, dass es sich bei dem Wesen um ein Tier in Not handelte,  und wollten mal prüfen, ob wir es zurück ins Wasser befördern können.  Es war  aber bereits tot“, zitiert „Daily Mirror“ Hall.

    Die angespülte Kreatur solle Fangzähne und schwarze Stacheln haben und sich schleimig anfühlen.

    „Sie hat mich an ein prähistorisches Flussmonster erinnert“, so der Brite.

    ​Wie Hall ferner mitteilte, hat er verschiedene Tierschutzorganisationen kontaktiert, doch keine wusste, was mit der Kreatur zu tun sei.

    Leonie Robinson, Meeresbiologin von der Universität Liverpool, geht laut der Zeitung davon aus, dass das Wesen schon vor einer langen Zeit gestorben und bereits so verwest gewesen sei, dass es sich dabei um alles handeln könne: von einem Schweinswal bis hin zu einem Delfin.

    Die Tierschutzvereinigung Royal Society for the Prevention of Cruelty to Animals (RSPCA)  würde annehmen, dass die Kreatur höchstwahrscheinlich ein Mitglied der Walfamilie sei, zu der Delfine und Schweinswale gehören.

    Zum Thema:

    Riesige Kreatur taucht vor der Ostseeküste auf – VIDEO
    Tags:
    Kreatur, Monster, Tierschutz, Liverpool