SNA Radio
    Mond

    Nasa streicht Mondmission

    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    Panorama
    Zum Kurzlink
    131067

    Die US-Raumfahrtagentur Nasa hat ihre Mondmission Resource Prospector abgesagt. Wissenschaftler reagierten laut dem Portal „The Verge“ entsetzt.

    Die Nasa-Mondmission war für das Jahr 2022 geplant gewesen. Forscher hatten viel Hoffnung darauf gesetzt: Der Mondroboter sollte die Polarregionen des Erdsatelliten erforschen. Außerdem sollte das Eis auf dem Mond untersucht werden, aus dem, wie Forscher vermuten, Trinkwasser oder Brennstoff für Raketen erzeugt werden könnte. Er wäre außerdem das erste US-Mondlandegerät auf dem Erdtrabanten seit der Mission von Apollo 17 im Jahr 1972 gewesen.

    Eine Forschergruppe, die die Nasa in Mondmissionsfragen berät, reagierte auf diese Nachricht laut dem Portal mit einem entsetzten Brief an den Chef der Raumfahrtbehörde, Jim Bridenstine. Die Wissenschaftler hätten die Entscheidung der Agentur kritisiert und sie gebeten, eine Wiederaufnahme der Mission in Betracht zu ziehen. Später erklärte die Nasa, dass „einige Instrumente“ von Resource Prospector bei künftigen Mondmissionen Anwendung finden würden.

    Wie der Physiker von der University of Central Florida Phil Metzger gegenüber dem Portal sagte, entwickelt die Nasa derzeit keine weiteren Mondmissionen. Der Physiker sagt, dass die Entwicklung des Mondmobils ursprünglich aus dem Programm von Menschenflügen stamme.

    Metzger vermutet, dass der Missions-Stopp daran liegt, dass Resource Prospector einer anderen Abteilung der Nasa zugewiesen wurde. Ursprünglich sei die Mission von der Abteilung für menschliche Erforschung des Weltraums finanziert worden. Später wurde laut ihm die Abteilung für Forschungsmissionen damit beauftragt. Ihr Budget und ihre Prioritäten seien jedoch mit der geplanten Mondmission inkompatibel gewesen.

     

    Zum Thema:

    USA und Russland streiten um mondnahe Raumstation: Nasa will Spielregeln diktieren
    Nasa-Rover „Opportunity“: Der erste Mars-Bewohner zeigt Selfie
    Tags:
    Raumfahrt, Mission, NASA, Mond
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren