SNA Radio
    Syrien-Krieg: Explosion nach einem Beschuss (Archivbild)

    Syrien: Mindestens 25 tote Zivilisten nach Luftangriff der US-geführten Koalition

    © Sputnik / Mikhail Wosskressenski
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3813511

    In Syrien ist es anscheinend wieder zu einem folgenschweren Angriff der US-geführten Koalition gekommen. Laut der syrischen staatlichen Sana-Nachrichtenagentur wurden durch den Beschuss der Koalition mindestens 25 Zivilisten getötet.

    Nach Angaben der Agentur hat sich der Luftangriff in einem Vorort der Stadt al-Hasaka im Nordosten Syriens ereignet.

    "Die amerikanische Koalition hat ein neues Massaker gegen Syrer ausgeführt, bei dem 25 Zivilisten in (…) al-Hasaka ums Leben gekommen sind", meldet Sana.

    Al-Hasaka und das 80 Kilometer nördlich gelegene Qamischli sind die beiden größten Städte der Dschazira-Region im Nordosten Syriens.

    Die Stadt zeichnet sich durch einen relativ hohen Christenanteil aus und hat vier große Kirchenbauten.

    Die USA und ihre Verbündeten führen seit 2014 eine Operation gegen den IS* im Irak sowie in Syrien, wo sie jedoch ohne Genehmigung der offiziellen Behörden des Landes agieren.

    Nicht selten werden bei den schweren Luftschlägen der Koalition dutzende tote Zivilisten sowie massive Zerstörungen in Kauf genommen, wie etwa in der syrischen Stadt Rakka, die nahezu vollständig durch US-Luftschläge zerstört worden ist.

    *Islamischer Staat (IS, auch Daesh), eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    Zum Thema:

    Assad stuft US-geführte Koalition als „IS-Luftwaffe“ ein
    Rakka wie Dresden 1945: US-geführte Koalition reagiert auf Moskaus Vorwurf
    Moskau: US-geführte Koalition hat Rakka wie Dresden 1945 zerstört
    US-geführte Anti-IS-Koalition: „IS-Anführer Al-Baghdadi lebt“
    Tags:
    Tote und Verletzte, Beschuss, US-geführte Koalition, Syrien, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren