SNA Radio
    Bill Gates besucht Trump Tower in New York (Archivbild)

    „Nicht beste Nutzung meiner Zeit“: Bill Gates lehnt Posten in Trumps Regierung ab

    © AP Photo / Seth Wenig
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41239

    US-Präsident Donald Trump soll dem Microsoft-Gründer und Milliardär Bill Gates den Posten des Wissenschaftsberaters angeboten haben. Der IT-Unternehmer lehnte den Vorschlag jedoch ab, wie er gegenüber dem Portal Statnews äußerte.

    Seit Trumps Amtsantritt im Januar 2017 fehlt in der US-Regierung immer noch ein Wissenschaftsberater, der das Office of Science and Technology Policy (OSTP) leitet. Bei einem Treffen im April rief Gates den Präsidenten auf, endlich einen Chef für die Behörde zu ernennen.

    „Ich habe erwähnt: ‚Hey, vielleicht sollten wir einen Wissenschaftsberater haben‘“, sagte der Microsoft-Gründer dem Portal.

    Darauf bot Trump Gates den Posten an. Dieser lehnte jedoch ab. „Das wäre nicht die beste Nutzung meiner Zeit“, soll der IT-Unternehmer geantwortet haben.

    Es ist jedoch unklar, ob das Angebot seriös war. Gates gab zu, dass der Präsident das vielleicht selber nicht gewusst hatte.

    „Ich habe ihn nicht gefragt, ob er es ernst meint. Er hat möglicherweise selber nicht gewusst, ob er das ernst meinte. Das war eine Geste der Freundlichkeit“, so Gates.

    Zum Thema:

    Bill Gates: Kryptowährungen töten Menschen
    Bill Gates will auf Riesengrundstück „Smart City“ errichten – Medien
    „Ctrl-Alt-Delete“: Bill Gates bedauert – eine Taste hätte gereicht
    Bill Gates nicht mehr reichster Mensch der Welt – Wer aber?
    Tags:
    Ministerposten, Absage, Vorschlag, Regierung, Microsoft, Donald Trump, Bill Gates, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren