11:24 19 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2229
    Abonnieren

    Nach den Krawallen bei der Demonstration zum 1. Mai in Paris sind 102 Menschen festgenommen worden, berichtet der Radiosender France Info unter Berufung auf den Polizeipräfekt der französischen Hauptstadt Michel Delpuech.

    Die Demonstration zum 1. Mai in Paris wurde  von Zusammenstößen mit der Ordnungsmacht begleitet. Nach Angaben der Polizei zogen rund 1200 schwarz gekleidete Menschen mit Gesichtsmasken durch die Straßen der französischen Hauptstadt. Sie sollen Schaufenster von Restaurants und Cafés eingeschlagen sowie Autos angezündet haben.

    Mehr zum Thema: Sputnik-Korrespondentin bei Ausschreitungen in Paris verletzt >>>

    Zunächst hatte die Polizei nicht darauf reagiert, musste jedoch schließlich mit Tränengas und Wasserwerfern gegen die Provokateure vorgehen.

    Der französische Präsident, Emmanuel Macron, verurteile die Krawalle auf Schärfste und betonte, dass die Verantwortlichen für die Gewaltanwendung zur Rechenschaft gezogen werden würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Demonstrationszug zum 1. Mai: Berliner gehen am „Tag der Arbeit“ auf die Straße
    „Nur wenige können sich an Wasserwerfer erinnern“: Polizei für Deeskalation am 1. Mai
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Tags:
    Gewaltanwendung, Straßen, Demonstrationen, Autos, Tränengas, Festnahme, Krawalle, Gewalt, Polizei, 1. Mai, Michel Delpuech, Paris, Frankreich