17:23 15 November 2018
SNA Radio
    Daten eines Seismographs während eines Erdbebens (Archivbild)

    Erdbeben im Iran fordert 105 Verletzte

    © AP Photo / Irwin Fedriansyah
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3037

    Ein schweres Erdbeben hat am Mittwoch den Westen des Iran erschüttert. 105 Menschen haben dabei Verletzungen erlitten, berichtet die Nachrichtenagentur Tasnim.

    Das Erdbeben ereignete sich in den Provinzen Isfahan und Kohgiluye und Boyer Ahmad nahe der Stadt Yasudsch. Nach ersten Meldungen wurden mindestens 30 Menschen verletzt, hieß es.

    „76 Menschen wurden verletzt, einige von ihnen konnten gleich vor Ort behandelt werden. Die anderen wurden ins Krankenhaus gebracht. Notfallteams leisten weiterhin in den vom Erdbeben betroffenen Städten Hilfe“, teilte der Sprecher des iranischen Notdienstes, Mujtaba Khalidi, mit.

    Mehrere Gebäude seien durch das Erdbeben beschädigt. Zudem sei es zu Stromausfällen und Störungen des Telekommunikationsnetzwerkes gekommen, so Khalidi.

    Nach Angaben des Iranischen Erdbebendienstes war es ein Beben der Magnitude 5.2. Das Hypozentrum befand sich in acht Kilometern Tiefe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Neue Atomunfälle schon am Horizont“: US-Professorin warnt vor Vertuschung
    Russland: Lawine begräbt Autos vor laufender Kamera - VIDEO
    Snowboarder filmt eigene Lawinenverschüttung – VIDEO
    Tags:
    Verletzte, Opfer, Erdbeben, Iran