12:16 18 August 2018
SNA Radio
    Polizisten am Ort der Schießerei in der armenischen HSBC-Niederlassung

    Jerewan: Zwei Tote bei Banküberfall

    © REUTERS / David Mdzinarishvili
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3467

    In einem Geldinstitut in der armenischen Hauptstadt ist es am Donnerstag zu einer Schießerei gekommen, teilte der Pressedienst der Polizei Sputnik mit. Ein Bankmitarbeiter ist dabei gestorben, ein Polizist ist seinen Verletzungen im Krankenhaus erlegen. Die Polizei hat die Identität des Täters festgestellt.

    „Es wurde auf Polizisten geschossen, wobei ein Mitarbeiter Verletzungen davontrug“, so der Abteilungsleiter für Öffentlichkeitsarbeit und Information, Aschot Agaronjan.

    Nach letzten Angaben wurde bei dem Überfall ein Mensch getötet und zwei weitere verletzt. Einer von ihnen, ein Polizist, erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus.

    Eriwan nach dem Rücktritt des Ministerpräsidenten Serge Sargsjan
    © Sputnik / Asatur Yesayants
    Inzwischen hat die Polizei die Identität des Räubers festgestellt. Es handelt sich um den Oberst der Polizei Daniel Danieljan, teilte der Pressedienst der armenischen Polizei mit. Danieljan war demnach als Chef des Zentrums der Verkehrspolizei für die Feststellung von Verletzungen der Verkehrsordnung tätig.

    Nach dem Raubüberfall versuchte Danieljan, mit dem erbeuteten Geld wegzulaufen, wurde aber festgenommen und in ein Revier gebracht. Es wurde eine Ermittlung eingeleitet.

    Zum Thema:

    Proteste in Jerewan: Demonstranten sperren Zugang zu Ministerien
    Trotz Massenproteste: Wahl vom neuen Premier im armenischen Parlament gescheitert
    Trauerzug zum Jahrestag des Völkermords an Armeniern in Jerewan begonnen – VIDEO
    Proteste in Armenien dauern an: Zugverbindungen im ganzen Land lahmgelegt
    Tags:
    Tote und Verletzte, Raubüberfall, Raub, Bank, Schießerei, Polizei, Armenien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren