06:19 22 August 2018
SNA Radio
    Motorradclub Nachtwölfe in Moskau

    "Siegestour" von Moskau nach Berlin: Die "Nachtwölfe" düsen los - VIDEO

    © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Nikolaj Jolkin
    0 14815

    Zum vierten Mal ist die internationale "Siegestour" des Motorradclubs "Nachtwölfe" von Moskau nach Berlin losgegangen. Genauer gesagt starteten die Biker am Grabmal des unbekannten Soldaten an der Kremlmauer.

    Die Biker beabsichtigen, die Gräber sowjetischer Soldaten, die Europa vom Faschismus befreit haben, zu besuchen, und das historische Gedächtnis wachzurütteln. Unterwegs werden sich der Biker-Kolonne aus 50 Motorradfahrern ihre Gesinnungsgenossen in Europa anschließen.

    „Wir schätzen die Unterstützung unserer Bewegung in Deutschland besonders. Dort pflegt man die Gräber unserer gefallenen Soldaten“, so der Chef der „Nachtwölfe“, Alexander Saldostanow.

    >>Mehr zum Thema: Verlust von historischem Gedächtnis macht eigenes Land zu Territorium — "Nachtwölfe"

    Die Tour geht durch Minsk, Brest, Warschau, Bratislava, zur Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau und dann weiter nach Brünn und Prag. Auf dem deutschen Territorium führt die Route nach Dresden und Torgau zur Gedenkstätte der historischen Begegnung sowjetischer und amerikanischer Soldaten an der Elbe. Am 9. Mai geht die Gedenkfahrt der „Nachtwölfe“ in Berlin im Treptower Park und im Stadtbezirk Tiergarten zu Ende.

    • Motorradclub Nachtwölfe in Moskau
      Motorradclub "Nachtwölfe" in Moskau
      © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    • Motorradclub Nachtwölfe in Moskau
      Motorradclub "Nachtwölfe" in Moskau
      © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    • Motorradclub Nachtwölfe in Moskau
      Motorradclub "Nachtwölfe" in Moskau
      © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    • Motorradclub Nachtwölfe in Moskau
      Motorradclub "Nachtwölfe" in Moskau
      © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    • Motorradclub Nachtwölfe in Moskau
      Motorradclub "Nachtwölfe" in Moskau
      © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    1 / 5
    © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    Motorradclub "Nachtwölfe" in Moskau

    Zum Thema:

    „Schwer, darüber zu reden“: Deutsche „Nachtwölfe“ im Donbass erstaunt und schockiert
    Gewagte Reise: Dutzende Deutsche begleiten „Nachtwölfe“ durch Donbass zur Krim
    Live-Blog der "Freundschaftsfahrt 2017"
    Tags:
    Reise, Gedenken, Motorrad, Start, Zweiter Weltkrieg, Motorradclub Nachtwölfe, Deutschland, Russland