07:01 20 November 2018
SNA Radio
    Französische Polizisten in Calais

    Frankreich: 50 Migranten greifen Polizisten an – Zwei Verletzte

    © AFP 2018 / Philippe Huguen
    Panorama
    Zum Kurzlink
    61850

    Bei einer Gewaltattacke von rund 50 Migranten gegen Einsatzkräfte der Polizei im französischen Calais sind zwei Ordnungshüter verletzt worden. Wie der Fernsehsender BFMTV mitteilte, waren die Angreifer mit Knüppeln und Steinen bewaffnet.

    Der Zwischenfall habe sich am Freitagabend in der Industriezone der Stadt, unweit vom ehemaligen Migrantenlager (dem „Dschungel“ – Anm. d. Red.), ereignet.

    Nach Angaben des Senders hatten die Spezialkräfte der Polizei bereits am selben Tag in diesem Raum zwei illegale Migrantencamps abgerissen. 

    Angesichts der gewalttätigen Ausschreitungen sahen sich die Ordnungshüter gezwungen, Verstärkung heranzuziehen. Gegen die Anstifter der Unruhen wurde Tränengas eingesetzt. Keiner der Migranten soll festgenommen worden sein.

    In Calais hatte sich früher ein großes Migrantenlager befunden. Auch nach dessen Abriss im November 2016 kommen immer weitere Migranten in diese am Ärmelkanal gelegene Stadt, um in ihr „Traumland“ Großbritannien zu gelangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Explosion und Brände im „Dschungel“ von Calais - VIDEO
    „Dschungel“-Rodung: Zum Abschied noch eine Gruppenvergewaltigung
    Massenschlägerei in Calais: Hunderte Migranten gehen aufeinander los
    Brand in Flüchtlingscamp in Frankreich: Politiker nennt mögliche Ursachen und Folgen
    Tags:
    Unruhen, Migranten, Polizei, Calais, Großbritannien, Frankreich