06:01 21 September 2018
SNA Radio
    Unfallwagen in Afghanistan (Archivbild)

    Zahlreiche Tote bei Anschlag auf Moschee in Afghanistan – FOTOs

    © Sputnik / J. Kargyar
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 519

    Ein Selbstmordanschlag in einer Moschee in der südostafghanischen Provinz Chost hat am Sonntagmorgen mindestens zehn Todesopfer gefordert. Über 30 Zivilisten wurden verletzt. Das berichtet der lokale TV-Sender Tolo News unter Verweis auf den Chef des Gesundheitsdepartements der Provinz, Habib Schach.

    Die Polizei soll die Explosion bereits bestätigt haben. Nach ihren Angaben dient die Moschee auch als Zentrum zur Registrierung von Wählern für die bevorstehenden Parlaments- und Provinzratswahlen.  

    ​In dem Fall wird derzeit ermittelt. Bislang hat sich keine Gruppe zu dem Anschlag bekannt.

    ​Für Oktober sind in Afghanistan Parlaments- und Provinzratswahlen anberaumt. Der Wahlkampf hatte bereits am 14. April begonnen.

    ​Nach der Eröffnung der Wähler-Registrierung soll der afghanische Präsident Aschraf Ghani der Radikalbewegung Taliban vorgeschlagen haben, als politische Bewegung zum Friedensprozess zurückzukehren und an den Wahlen teilzunehmen. Die Taliban sollen diese Initiative jedoch abgelehnt haben.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer Geheimdienstchef: „Afghanistan darf kein IS-Brückenkopf werden“
    Geschlagen, aber nicht vernichtet: Islamistenzahl aus Syrien in Afghanistan wächst
    Afghanistan: Heftige Explosion erschüttert Kabul - Medien
    Tags:
    Verletzte, Tote, Anschlag, Moschee, Aschraf Ghani, Afghanistan