14:28 14 November 2018
SNA Radio
    Kreschtschatik-Straße in Kiew (Archivbild)

    Ukrainer benennen akutestes Problem im Land

    © AFP 2018 / Vasily Maximov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9757

    Die Mehrheit der Ukraine (61,7 Prozent) hält den Konflikt in der ostukrainischen Region Donbass für das Hauptproblem des Landes. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Kiewer internationalen Instituts für Soziologie.

    Demnach haben sich 33,5 Prozent der Befragten über mangelnde Arbeitsplätze beklagt. 31,9 Prozent sollen ihre Unzufriedenheit mit der Höhe von Lohn und Rente geäußert haben.

    Wie aus der Umfrage weiter hervorgeht, unterstützen 75 Prozent der Befragten die Politik des offiziellen Kiews nicht. 75,3 Prozent vertreten die Auffassung, dass die Führung des Landes nicht in die richtige Richtung gehe. Lediglich 10,4 Prozent sollen den jetzigen Kurs der Ukraine befürworten.

    An der Umfrage nahmen vom 5. bis zum 19. April mehr als 2.000 Ukrainer teil. Der statistische Fehler liegt unter 3,3 Prozent. 

    Am 30. April hatte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko die „Anti-Terror-Operation“ im Donbass für beendet erklärt. Dabei wurde nur das Format der Militärhandlungen geändert. Nun nennt sie Kiew „Operation der vereinten Kräfte“.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Was verdient ein durchschnittlicher Ukrainer? – Statistikamt klärt auf
    US-Experten erzählen von Massenflucht der Ukrainer in EU
    Warum es immer weniger Ukrainer gibt
    Mehrheit der Ukrainer für Arbeit in Russland bereit - Studie
    Tags:
    Problem, umfrage, Petro Poroschenko, Donbass, Ukraine