18:03 21 August 2018
SNA Radio
    Ein syrischer Soldat verbrennt eine hinterlassene Flagge der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, Daesh)

    Irak: Fünf ranghohe IS-Kämpfer an Grenze zu Syrien gefasst

    © AFP 2018 / Joseph Eid
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6985

    Bei einer Militäroperation im Irak sind fünf ranghohe Kämpfer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat* festgenommen worden. Dies geht aus einem Twitter-Beitrag des US-Sonderbeauftragten für die Internationale Allianz gegen den Islamischen Staat, Brett McGurk, hervor.

    „Die irakischen Streitkräfte haben fünf ranghohe IS-Kämpfer in Koordinierung mit den demokratischen Streitkräften Syriens in der Grenzregion zwischen Irak und Syrien festgenommen. Die ausgezeichnete Zusammenarbeit versperrt den IS-Terroristen alle Fluchtwege ”, twitterte McGurk.

    Die Namen der Kämpfer werden nicht genannt.

    Am Freitag hatten die syrischen Regierungstruppen nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums die Räumung des Gebiets des ehemaligen Palästinenser-Flüchtlingslagers Jarmuk von Terroristen abgeschlossen, wonach Damaskus und seine Vorstädte völlig frei von Terroristen sein werden.

    Unter der Kontrolle der Regierungstruppen sollen sich bereits mehr als 65 Prozent des Territoriums dieses Vororts befinden.

    *„Islamischer Staat“, auch „Daesh“, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

    Zum Thema:

    Uno warnt: IS-Terroristen bereiten neue Migrationswelle aus Afrika nach Europa vor
    Solche „Spezialisierung“ hatten Gefängnisse der Terroristen in Duma – Fotos EXKLUSIV
    US-Flugzeugträgerverband startet neue Luftschläge gegen IS in Syrien
    Tags:
    Festnahme, Kämpfer, IS-Terroristen, Islamischer Staat, irakische Streitkräfte, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren