14:36 21 November 2018
SNA Radio
    Eine Roma-Familie (Symbolbild)

    Ukraine: Roma-Camp von Unbekannten niedergebrannt

    © AP Photo / Vadim Ghirda
    Panorama
    Zum Kurzlink
    54447

    Unbekannte haben in Lemberg ein Roma-Lager niedergebrannt, wie lokale Medien unter Berufung auf die Menschenrechtsbeauftragte des ukrainischen Parlaments Ljudmila Denisowa berichteten.

    Der Vorfall soll sich am 9. Mai ereignet haben. Die Angreifer hätten das Camp im Stadtteil Salisnyzja in Brand gesetzt. Das Vermögen der Roma sei dadurch zerstört worden und die Einwohner hätten das Lager verlassen.

    Denisowa soll an die lokale Polizei eine Anfrage mit der Bitte, Maßnahmen zu ergreifen, geschickt haben.

    Zuvor hatten ukrainische Radikale von der Organisation C14 die Roma-Siedlung im Park Lysaja Gora in der ukrainischen Hauptstadt Kiew überfallen. Die Polizei soll eine Ermittlung eingeleitet haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukrainischer Finanzminister hofft auf weiteres IWF-Hilfsprogramm
    Wer ist am Ruder der Ukraine? Rada-Abgeordneter erläutert
    Donbass-Konflikt: Moskau beharrt auf der „Steinmeier-Formel“ – Lawrow
    Ukraine „verkauft“ Krim: Staatsduma zu ukrainischen Entschädigungsforderungen
    Tags:
    Ermittlung, Polizei, Anfrage, Brand, Vermögen, Unbekannte, Roma, Oberste Rada, Kiew, Lemberg, Ukraine