14:55 14 November 2018
SNA Radio
    Hongkong (Archivbild)

    Russisches Konsulat in Hongkong evakuiert – FOTO

    CC BY 2.0 / Jaume Escofet / shiny harbour
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2465

    Das russische Generalkonsulat in Hongkong hat am Donnerstag seine Arbeit wegen einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg eingestellt. Das teilte die russische diplomatische Vertretung auf ihrer Facebook-Seite mit.

    Die Bombe soll in dem District Wan Chai während Bauarbeiten gefunden worden sein.

     

    Die Menschen aus umliegenden Gebäuden seien umgehend evakuiert worden.

    Nach einer Pause nahm das Generalkonsulat seine Arbeit am 11. Mai um 14 Uhr Ortszeit (7 Uhr MEZ) wieder auf.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Flagge von Generalkonsul-Residenz in USA entfernt: Behörden nennen Grund
    Russland schließt US-Konsulat in Sankt Petersburg - VIDEO
    Ukraine: Polizei lässt Russen nicht zu den Wahlurnen – OSZE besorgt
    Zahlreiche Tote bei Anschlag auf Moschee in Afghanistan – FOTOs
    Tags:
    Arbeit, Bauarbeiten, Bombe, Evakuierung, Der Zweite Weltkrieg, Russisches Generalkonsulat, Facebook, Hongkong