17:33 21 September 2018
SNA Radio
    Polizei am Tatort im Dorf Ruhagarika in Nordwest-Burundi, wo 26 Menschen bei einem bewaffneten Angriff getötet wurden

    Bewaffneter Überfall auf Dorf in Zentralafrika – Dutzende Tote

    © AP Photo / ASSOCIATED PRESS
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 335

    Eine bewaffnete Gruppe hat ein Dorf im Nordwesten des zentralafrikanischen Staates Burundi überfallen. Dies meldete die Nachrichtenagentur Xinhua.

    Der Angriff ereignete sich laut dem Minister für öffentliche Sicherheit Alain Guillaume Bunyoni am späten Freitagabend in einem Dorf nahe der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo. Mindestens 26 Menschen wurden dabei getötet und sieben weitere verletzt.

    Die Tat sei von „Terroristen" verübt worden, die die Grenze überschritten hätten und später wieder in die Demokratische Republik Kongo zurückgekehrt seien, so der Minister. Die Behörden der beiden Staaten würden Kontakte unterhalten und einen gemeinsamen Einsatz zur Bekämpfung der bewaffneten Gruppe planen, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Flugzeugabsturz in Kongo – Etliche Todesopfer
    Kongo: 900 Häftlinge aus Gefängnis geflohen
    Massaker in Kongo: Bewaffnete köpfen 40 Polizisten
    Tags:
    Grenze, Angriff, Überfall, Bewaffnete, Verletzte, Tote, Terroristen, Afrika, Demokratische Republik Kongo, Burundi