22:10 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Sänger Melovin, der die Ukraine bei dem internationalen Eurovision Song Contest 2018 vertreten hat

    Echter Vampir: Ukrainischer ESC-Vertreter „beißt“ Moderatorin – VIDEO

    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4445

    Der Sänger Melovin, der die Ukraine bei dem internationalen Eurovision Song Contest 2018 (ESC) in Lissabon vertreten hat, hat bei einem Interview aus Scherz die Moderatorin gebissen. Ein Video ist auf Twitter veröffentlicht worden.

    Die Moderatorin lenkte während des Interviews mit dem Sänger die Aufmerksamkeit auf dessen Ring und die farbigen Linsen in den Augen, wobei sie anmerkte, Melovin sei einem Vampir ähnlich. Als Antwort biss der Ukrainer demonstrativ die Moderatorin.

    Eurovision Song Contest 2018: Sieg geht an israelische Sängerin Netta Barzilai
    © Sputnik / Vladimir Astapkovich
    Der Eurovision Song Contest war zum ersten Mal in Portugal veranstaltet worden, in der Arena Altice im Park der Nationen. Er stand unter dem Motto „All Aboard!“, in der Bühnengestaltung dominierte die Ozean-Thematik.

    Das ESC-Finale fand am Samstag statt. Bei dem grandiosen Konzert sind 26 Wettbewerbsteilnehmer aufgetreten. Nach der Abstimmung unter den Zuschauern und auch nach der Entscheidung der Jury siegte die Sängerin Netta aus Israel, gefolgt von Eleni Foureira aus Zypern mit dem Song „Fuego“ und Cesár Sampson aus Österreich mit dem Song „Nobody But You“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hört Putin etwa Abba? Kreml-Sprecher plaudert aus dem Nähkästchen
    Erste ESC-Gewinnerin stirbt mit 94 Jahren
    ESC 2018: Favoritin singt Feminismus-Hymne für Israel
    Tags:
    Vampir, Moderatorin, beißen, Interview, Eurovision Song Contest, Melovin, Portugal, Ukraine