22:11 23 September 2018
SNA Radio
    Ein russischer Su-24-Jet startet vom Stützpunkt Hmeimim in der westsyrischen Provinz Latakia

    Motorisierte Schützen und Su-24 im Kampf gegen Terroristen – Großmanöver bei Murmansk

    © Foto : Russian Defence Ministry
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31032

    Die Militärs der motorisierten Schützenbrigade von Russlands Nordflotte haben mit Unterstützung der Kampfjets des Typs Su-24 im Rahmen eines Manövers „Terroristen“ mit „Dschihad-Mobilen“ bei der nordwestrussischen Stadt Murmansk neutralisiert. Dies berichtet die Zeitung der russischen Streitkräfte „Krassnaja Swesda“.

    Im Rahmen der Übungen wurden demnach „Terroristen“ mit ihren „Dschihad-Mobilen“ unschädlich gemacht. Die „Terroristen“ sollen sich entlang der russischen Grenze befunden und über unterschiedliche Waffen verfügt haben.

    Die Militärs der Nordflotte wehrten dem Blatt zufolge die Attacken der „Gegner“ erfolgreich ab. Dabei seien Artillerie-, motorisierten Schützen- sowie Panzereinheiten eingesetzt worden. Der „Gegner“ sei gestoppt worden, ohne die Verteidigung durchbrochen zu haben.

    Als Höhepunkt der Militärübungen gilt demnach der Einsatz von zwei Kampfjets Su-24. Durch ihre Schläge sollen Reserven des „Gegners“ vernichtet worden sein.
    Insgesamt 240 Stück Sonder- und Militärtechnik sowie 1200 Militärs sollen sich an den Übungen beteiligt haben.

    Laut dem Blatt gab es unter den Teilnehmern auch viele Militärs, die sich an Sondereinsätzen in Syrien beteiligt und tatkräftig zum Kampf gegen die Terrormiliz IS („Islamischer Staat“; auch Daesh“) beigetragen haben.

    *„Islamischer Staat“, auch „Daesh“, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Invasion ohne Russen - Nato-Manöver in Estland
    Atemberaubende Manöver der russischen Kunstflugstaffel - VIDEO
    Seltsames Manöver in der Uno: Westen will an Russlands Veto vorbei
    Tags:
    Waffen, Terroristen, Manöver, Su-24, Terrormiliz Daesh, Murmansk, Russland