17:00 17 November 2018
SNA Radio
    Schießerei in der Schule Santa Fe High School, Texas

    USA: Zehn Tote bei Schießerei in Schule in Texas – mehrere Sprengkörper entdeckt

    © REUTERS / Courtesy HCSO
    Panorama
    Zum Kurzlink
    124620

    Am Freitag ist es in der Santa Fe High School südlich der Metropole Houston, US-Bundesstaat Texas, zu einer Schießerei gekommen, berichten US-Medien.

    Bei dem Vorfall sind nach den letzten Behördenangaben mindestens zehn Menschen getötet und zehn weitere verletzt worden.  Die meisten Todesopfer seien Schüler gewesen. Die Polizei soll bereits vor Ort sein. Der Campus soll jetzt geschlossen sein. Die Lage sei inzwischen unter Kontrolle, teilte die Schulverwaltung des Bezirks Santa Fe am Freitagvormittag mit.

    Augenzeugen zufolge hatte ein bewaffneter Angreifer ein Klassenzimmer während des Kunst-Unterrichts betreten und das Feuer eröffnet. Bei dem Angreifer soll es sich um einen 17-jährigen Schüler dieser Schule handeln.

    Neues zum Thema:

    Nach Angaben der lokalen Schulverwaltung sind nun am Vorfallort mehrere Sprengkörper entdeckt worden. Diese hätten sich sowohl im Schulgebäude selbst als auch in der Nähe eines Schulwohnheims befunden.

    ​Spezialisten würden nun versuchen, die Sprengsätze zu entschärfen.

    Ähnliche Sputnik-Artikel: USA: Schießerei an einer Schule in Kalifornien — Medien

    Laut АВС13sollen zwei Verdächtige bereits festgenommen worden sein. Sheriff Ed Gonzalez bestätigte auf Twitter, die Zahl der Todesopfer könne auch noch auf bis zu zehn steigen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    So will Trump Schullehrer vor Schießereien schützen
    Mindestens drei Menschen bei Schießerei in US-Schule verletzt
    Schüsse an US-Uni gefallen - Berichte über Opfer, Täter flüchtig
    Tags:
    Tote und Verletzte, Schule, Festnahme, Schießerei, Donald Trump, Texas, USA