20:03 19 Juni 2018
SNA Radio
    IS-Anschlag auf Erzengel-Michael-Kirche in Grosny

    IS bekennt sich zu Anschlag auf Kirche in Tschetschenien

    © Sputnik / Said Tsarnaew
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7541

    Der Islamische Staat hat sich laut der Agentur Reuters zu dem Anschlag auf die Erzengel-Michael-Kirche in der Stadt Grosny bekannt.

    Das Oberhaupt der russischen Teilrepublik Tschetschenien, Ramsan Kadyrow, hat am 19. Mai mitgeteilt, dass vier IS-Kämpfer in Grosny getötet worden seien.

    Die Terroristen haben am Samstag versucht, in der Erzengel-Michael-Kirche Geiseln zu nehmen.

    „Eine Gruppe von Terroristen hat den Versuch unternommen, in die Erzengel-Michael-Kirche der Stadt Grosny einzudringen. Bei der Spezialoperation zur Neutralisierung der Angreifer wurden zwei Polizisten getötet. (…) Ein Gemeindemitglied der Kirche starb ebenfalls“, so eine Quelle in den tschetschenischen Sicherheitsbehörden.

    * Islamischer Staat (IS, auch Daesh), eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    Zum Thema:

    Russland warnt vor IS in Zentralasien – USA nennen das „Propaganda“
    Russischer Geheimdienstchef: „Afghanistan darf kein IS-Brückenkopf werden“
    US-Koalition gibt Aus von Anti-IS-Operation im Irak bekannt
    Tags:
    Bekenntnis, Terroristen, Geiselnahme, Kirche, IS, Ramsan Kadyrow, Grosny, Tschetschenien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren