21:53 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Estnische Verteidigungskräfte (Archivbild)

    Seit Freitag nicht unter Kontrolle zu bekommen: Großbrand in Militärobjekt in Estland

    © Sputnik / Sergey Stepanov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    26114

    Der seit Freitag auf dem Zentralen Militärübungsgelände der estnischen Streitkräfte nahe des Dorfes Pala in der Gemeinde Kuusalu tobende Brand ist zwar eingedämmt, jedoch noch nicht endgültig gelöscht worden. Dies teilte das estnische Rettungsdepartement am Sonntag via Kurznachrichtendienst Twitter mit.

    Laut dem Rettungsdepartement dauern zurzeit die Löscharbeiten auf dem Zentralen Militärübungsgelände noch an.

    Der Brand sei am Freitag entstanden, als Jungholz und Torfflächen in der Umgebung des Übungsgeländes angefangen hätten, zu brennen. Am Freitagabend sei eine Fläche von 15 Hektar von dem Feuer erfasst worden, am Samstag habe die Brandfläche schon 50 Hektar betragen. Am Sonntag sollen die Einsatzkräfte die weitere Ausbreitung des Feuers verhindert haben.

    An den Löscharbeiten sollen unter anderem Soldaten und Freiwillige teilnehmen. Auch ein Flugzeug der estnischen Verteidigungskräfte sei zum Einsatz gekommen. Laut der Zivilschutzbehörde sind die Nachbarstädte nicht gefährdet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nato übt Häuserkampf während Militärmanöver in Estland
    Estland: Nato-Schiffe starten Großmanöver in Ostsee
    Tags:
    Löscharbeiten, Brand, Estland