16:05 25 Juni 2018
SNA Radio
    Die Aurus-Limousine

    Chinesen zeigen Interesse für „Putin-Mobil“

    © Sputnik / Sergei Guneev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41154

    Ausländische Geschäftsleute haben Interesse am neuen russischen Luxus-Wagen „Aurus“ der „Cortege“-Baureihe gezeigt. Laut dem Professor an der Polytechnischen Peter-der-Große-Universität Sankt Petersburg, Alexej Borowkow, der an der Entwicklung der „Putin-Limousine“ beteiligt war, kommt das größte Interesse aus China.

    „Seit mehr als einem Jahr wurde eine ziemlich große Liste von Interessenten zusammengestellt. Das sind Dutzende Geschäftsleute, sowohl russische als auch ausländische. China zeigt ein sehr großes Interesse“, so Borowkow. Es sei versprochen worden, dass die,Cortege‘ Anfang des nächsten Jahres in Serienproduktion gehen werde.

    Das Projekt „Cortege“ sieht die Schaffung einer Fahrzeugfamilie – Limousine, Sedan und Minivan – auf einer einheitlichen Modulplattform für Staatspersonen vor. In das Projekt wurden 12,4 Milliarden Rubel (umgerechnet etwa 171 Millionen Euro) aus dem Haushalt investiert. Anfang 2019 sollen die Autos unter dem Markennamen „Aurus“ auf den Markt kommen. Der Preis werde ab sechs bis sieben Millionen Rubel (96.600 Euro) beginnen.

    Am 17. Mai war der Luxuswagen der „Cortege“-Baureihe erstmals dem Publikum vorgeführt worden, als Putin vor seiner Vereidigung damit vorgefahren war. Zuvor hatte es im Wagenpark der russischen Präsidenten seit den 1990er Jahren ausschließlich Luxuswagen von Mercedes gegeben.

    Zum Thema:

    „Cortege“-Limousine: Putins neuer Dienstwagen
    Tags:
    Interesse, Limousine, Auto, Luxus, Cortege, Wladimir Putin, China, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren