23:01 25 September 2018
SNA Radio
    Gespenster (Symbolbild)

    Gespenst oder Augentäuschung? Mysteriöser Fund auf Google Maps – FOTO

    CC0 / Pixabay / Mysticsartdesign
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1116

    Im Service Google Maps Street View ist ein Foto eines verwahrlosten Hauses aufgetaucht, aus dessen Fenster laut Augenzeugen etwas Gespenstiges zu sehen ist. Dies berichtet die Zeitung „Daily Star“. Und was sehen Sie?

    Auf dem Foto ist ein Haus zu sehen, das laut der Zeitung im Zeitraum zwischen 1886 und 1910 gebaut wurde. Zuvor habe sich hier ein Gefängnis befunden. In diesem Haus wurde auch der berühmte Film „The Shawshank Redemption“ („Die Verurteilten“) gedreht. Das Gefängnis sei erst im Dezember 1999 wegen der unmenschlichen Bedingungen für die Insassen geschlossen worden.

    Hinter diesen Wänden gab es dem Blatt zufolge viel Gewalt: Krankheiten, Morde sowie Tod aus Alters- und aus unbekannten Gründen.

    Auf dem veröffentlichten Foto sehen viele Menschen eine Frauengestalt. Einige gehen davon aus, dass es die Frau eines Wächters oder die Figur eines Häftlings ist.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Deutschland-USA: Gespenst des Handelskrieges geht um - WAZ
    „Gespenst des KGB spukt immer noch im Kongress “ – Simonjan
    Großbritannien: „Gespenst“ geistert im Herrenhaus herum – VIDEO
    Tusk ängstigt Europa mit „Gespenst des Zerfalls“
    Tags:
    Gefängnis, Foto, Gespenst, Google Maps