00:51 21 Juni 2018
SNA Radio
    Polizei räumt Flüchtlingscamps in Paris

    Flüchtlingscamps in Paris von Polizei geräumt

    © AFP 2018 / LUCAS BARIOULET
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 262

    Die französische Polizei hat am Montagmorgen zwei provisorische Flüchtlingscamps im Nordosten der Hauptstadt geräumt. Dies berichtet das Nachrichtenportal „The Local“.

    Demnach begann der Polizeieinsatz um 6.30 Uhr (Ortszeit) am Canal Saint-Martin, wo rund 800 Migranten, vor allem aus Afghanistan, evakuiert wurden. Weitere 300 bis 400 Migranten wurden gezwungen, ihr Flüchtlingslager in der Nähe der U-Bahn-Station Porte de la Chapelle zu verlassen.

    Laut der Polizei sollen die Migranten zunächst in Flüchtlingsunterkünften untergebracht werden. Später würden die Behörden „ihre Situation gründlich untersuchen".

    Am vergangenen Mittwoch hatten französische Polizisten das sogenannte „Millenium-Camp", das größte Migrantenlager in Paris evakuiert. Es befand sich unweit der Metro-Station Porte de la Vilette und beherbergte etwa 1700 vorwiegend sudanesische, somalische und eritreische Migranten. Laut Innenminister Gerard Collomb wurden die Evakuierten an 20 verschiedenen Orten untergebracht, während die Behörden ihre Identität prüften.

    Am 24. Mai hatte das französische Innenministerium angewiesen, die in den Lagern entlang der Pariser Kanäle lebenden Migranten zu evakuieren. Der Evakuierungseinsatz sei schon der 35. seit Sommer 2015, so das Nachrichtenportal. Die Flüchtlingslager würden „humanitäre Fragen aufwerfen" und seien für die Pariser „nicht mehr erträglich", äußerte der französische Innenminister in einer Erklärung.

    Zum Thema:

    Mindestens 35 Flüchtlinge vor tunesischer Küste ertrunken
    Migrantenboot erleidet Schiffbruch vor türkischer Küste: Mehrere Tote – FOTOs & VIDEO
    FPÖ gegen EU-Freiheiten? – Strache stellt Personenfreizügigkeit infrage
    Migrant rettet Kind und kommt in Elysée-Palast – VIDEO
    Tags:
    Flüchtlingslager, Flüchtligscamp, Polizei, Evakuierung, Flüchtlinge, Migranten, Frankreich, Paris